Kinder-Turnen

Montag nachmittag ist Kinderturnen angesagt. Von 15 bis 18 Uhr wird in drei verschiedenen Altersgruppen geturnt. Unsere vereinseigene Sporthalle in Seedorf wird dann zum Fitness-Studio für die jüngsten Vereinsmitglieder.  Um 15 Uhr kommen zunächst die 4 bis 6-Jährigen, danach kommen um 16 Uhr die Kleinsten (1 bis 4 Jahre) zusammen mit ihren Eltern. Und um 17 Uhr kommen die großen Turnkinder, das ist die Altersgruppe von 6 bis 10 Jahren. 

 

Unsere Wandersportlehrerin Silke Schultz hat immer wieder neue Ideen und kann die Kinder sehr gut motivieren. Die Kinder turnen, klettern, springen, balancieren, hüpfen, rutschen und spielen alle begeistert mit. Wenn die Turnstunde zu Ende geht, sind alle Kinder fröhlich und gehen mit roten Köpfen in den Umkleideraum. 

 

Für eine gesunde Entwicklung ist Sport und damit Bewegung für die Kinder ganz wichtig. Beim Kinderturnen lernen sie Verständnis für sinnvolle Bewegungsabläufe, Abstände und Entfernungen, sowie Größen und Höhen. Somit ist das Kinderturnen die Basis für alle anderen Sportarten. Also liebe Eltern, bringen Sie Ihre Kinder zum Turnen. Bringen Sie die Freunde der Kinder mit, jeder kann auch mal zum Schnuppern einfach vorbei kommen! Zu zweit haben die Kleinen mehr Mut und bestimmt auch noch mehr Spaß dabei!

 

Allen Turnkindern und Eltern wünsche ich weiterhin viel Freude beim Kinderturnen.

 

Kathrin Frank


Kinderturnen 2014

 

Kinderturnen ist die Grundlage für alle Sportarten. Es werden viele verschiedene Übungen geturnt, gehüpft, gesprungen, balanciert oder es wird auch mal geklettert. Unsere Sportlehrerin Silke Schultz hat immer wieder neue Ideen. So bleiben die Kinder ganz nebenbei fit und gesund – regelmäßige Teilnahme natürlich vorausgesetzt. Bekanntlich werden schon in jüngeren Jahren die Weichen für die spätere Gesundheit gelegt.

Sport und Spiel im Kindesalter tragen zu einer positiven körperlichen Entwicklung bei. Das Selbstwertgefühl wird beispielsweise durch das Erfolgserlebnis gesteigert. Das Bewegungsverhalten beeinflusst nicht nur die motorische Entwicklung von Kindern, sondern auch die emotional-psychische, die soziale sowie die Wahrnehmungsentwicklung. Selbst die geistige Entwicklung vollzieht sich im Kindesalter hauptsächlich über Bewegungs- und Wahrnehmungs­prozesse. An dieser Stelle setzt das Kinderturnen passgenau an. Das haben die meisten Eltern sicherlich schon bemerkt, dass ihre Kinder nach dem Turnen zufrieden und ausgeglichener sind.

 

Über’s Jahr gesehen, gab es keine großen Veränderungen. Dadurch, dass die Kinder natürlich älter werden und ab einem Alter von ca. 3,5 Jahren in die nächste Gruppe ohne Eltern hinübergehen, war bei der Eltern-Kind-Gruppe nach den Sommerferien eine sehr, sehr geringe Beteilung.

Frau Schultz sprach mich deswegen an und so machte ich mit Plakaten an Bushaltestellen und Kindergärten auf das Kinderturnen in Seedorf aufmerksam. Diese wurden auch von einigen Eltern gelesen und so haben wir wieder neue Kinder beim Eltern-Kind-Turnen. Auch Frau Schultz freut sich, dass die Gruppe nun wieder Verstärkung bekommen hat.

 tl_files/bilder-kinderturnen/Bericht 2014/15Kinderturnen-2015-002.jpgtl_files/bilder-kinderturnen/Bericht 2014/15Kinderturnen-2015-001.jpg

 

 

Die großen Turnkinder der 6 bis 10-Jährigen können ebenfalls Zuwachs gebrauchen. Hier wird meistens Ausdauer geübt und die Kinder bewegen sich sehr gerne mit Laufspielen. Diese Spiele machen mit vielen Kindern natürlich mehr Spaß. Also wäre es schön, wenn noch mehr Kinder dieses Alters dazu kämen.

Im Dezember konnte ich Frau Schultz mit 4 Rollbrettern überraschen. Damit bietet unser TSV Seedorf-Sterley noch mehr Möglichkeiten für ein interessantes Bewegungsangebot. Dieses haben die Kinder natürlich sofort ausprobiert.

Frau Schultz danke ich herzlich für die stets spannenden Turnstunden. Bei den Eltern möchte ich mich ebenfalls bedanken, dass sie immer die Geräte mit aufbauen und auch mal gerne mit anfassen.

Kathrin Frank

 

__________________________________________________________________________________________

Zurück